Aktivierung

Durch Sodazugabe hervorgerufene Umwandlung des Bentonits vom natürlichen Kalziumbentonit in Natriumtbentonit.

Dabei gibt der Kalziumbentonit seine Kalziumionen ab und adsorbiert die doppelte Menge an Natriumionen. Die Menge der angelagerten Ionen ist ein Gütemerkmal und wird als Äquivalentmasse (mval) je 100 g Ton gemessen. Eine Unter- oder Überaktivierung wirkt sich nachteilig auf die mechanischen Eigenschaften des Formstoffs aus. Vor allem bei Zulauf von wasserglasgebundenen Kernen zum bentonitgebundenen Formstoffsystem ist auf eine schleichende Überaktivierung des gesamten Systems zu achten (s. Aktivbentonit).

Zurück zur Übersicht