Argon

Chemisches Element, Edelgas mit Symbol Ar.

Das Wort Argon stammt vom griechischen "αργος" ab, was "inaktiv" bedeutet.

Argon wird als Füllgas für Leuchtstoffröhren, als Schutzgas beim Schweißen (Argonarc-Verfahren und WIG-Verfahren) und für bestimmte Schmelzebehandlungen (z. B. Badabdeckung beim Erschmelzen reaktiver Metalle z.B. Titan, Wasserstoffentgasung bei Aluminium-Legierungen - s. Rotorentgasung - etc.) und Wärmebehandlungen als Inertgas verwendet.

Argon findet auch in der Stahlerzeugung beim AOD-Verfahren seine Anwendung. Das relative Vorkommen von Argon in der Erdatmosphäre beträgt 0,93 Volums-%. Damit ist Argon das dritthäufigste Element der Erdatmosphäre und reiht sich noch vor dem Kohlendioxid in dieser Rangliste ein. Die großtechnische Erzeugung geschieht überwiegend durch fraktionierte Destillation in industriellen Luftzerlegungsanlagen (s. Argonproduktion). Die wichtigsten physikalischen Eigenschaften sind in Tabelle 1 angeführt.

Weitere Edelgase:
Neon

Zurück zur Übersicht