Ausfallrate

Die Ausfallrate ist ein Qualitätskriterium bzw. Kennzahl eines technischen Systems. Die Ausfallrate kann nach organisatorischen, technischen, wartungsbedingten oder testbedingten Ausfallgründen und Ausfallzeiten erfasst werden.

Die organisatorische Ausfallsrate (Glg. 1) gibt den prozentualen Anteil der Ausfallzeit infolge organisatorischer Mängel an und bezieht sich auf die Belegungszeit:

Glg. 1:

Die technische Ausfallsrate (Glg. 2) gibt den prozentualen Anteil der Ausfallzeit infolge technischer Mängel an und bezieht sich auf die Belegungszeit:

Glg. 2:

Die wartungsbedingte Ausfallsrate (Glg. 3) gibt den prozentualen Anteil der Ausfallzeit an, die durch geplante Wartungsmaßnahmen die Belegungszeit reduziert:

Glg. 3:

Die testbedingte Ausfallrate (Glg. 4) gibt den Anteil der Ausfallzeit infolge Testbetriebs an und bezieht sich auf die Belegungszeit:

Glg. 4:

Eine moderne Prozessdatenerfassungssoftware erlaubt die unterschiedlichen Ausfallraten zu erfassen und zu visualisieren (siehe Efficiency Control Cockpit, Software-Module von Fill GmbH).

Zurück zur Übersicht