Ausleertrommel

Rotierende Trommel zum Trennen und Kühlen der Gussstücke vom Sand (Bild 1, Jöst GmbH & Co.KG).

Beschickt wird die Ausleertrommel mit abgegossenen kastenlosen Formen oder mit Formballen, die aus abgegossenen Formkästen ausgedrückt worden sind,  welche eher kleine Abmessungen haben, außen wenig verrippt sind und denen es nicht schadet, wenn sie beim Auspackprozess mehrfach miteinander schwingtechnisch kollidieren.

Durch lineare Schwingungen, deren Vektor im rechten Winkel zur Rohrachse steht, wird der Trommelinhalt (Guss und Sand) in eine Umwälzbewegung versetzt. Dadurch werden die Gussteile relativ sauber, sie kühlen ab, und die Sandknollen werden zerkleinert. Im Auspackrohr kann Wasser eingedüst werden. Beides, Sand und Guss werden zum Trommelende transportiert.

Prozesstechnische Eigenschaften:

  • Guss auspacken
  • Gussoberfläche reinigen
  • Guss abkühlen
  • Sand ankühlen
  • Sandknollen zerkleinern
  • Sand durch Rost am Ende der Maschine sieben

Weiterführende Stichworte:
Auspackrost
Schwingrostbrecher
Knollenbrecher
Gusskühler

Zurück zur Übersicht