Formzuhaltekraft



Jene Kraft, mit der die beiden Formhälften einer Druckgießmaschine, einer Kokillen- oder Niederdruckkokillengießmaschine während des Gießens zugehalten werden.

Die Formzuhaltekraft der Gießmaschinen muss größer sein als die während des Gießvorganges auftretende Sprengkraft, um ein Auffedern der Formhälften und ein Ausfließen bzw. Ausspritzen des Metalls zu verhindern.

Zurück zur Übersicht