Gießspirale

Gießprobe mit einem horizontal verlaufenden, spiralförmig angeordneten Strömungskanal (Bild 1).

Die Auslauflänge ist im Wesentlichen abhängig von der chemischen Zusammensetzung der jeweiligen Gusslegierung und der Gießtemperatur. Gießspiralen eignen sich gut für Untersuchungen über die generelle Gießbarkeit von Legierungen aber nicht zur Überwachung der Prozesssicherheit im Schmelzbetrieb.

Weiterführende Stichworte:

Ausfließverfahren
Fließfähigkeit, Fließvermögen

Zurück zur Übersicht