Härtespannung

Das im Verlauf einer Wärmebehandlung vollzogene Abschrecken von der Härtetemperatur kann im Werkstück zu hohen Spannungen führen.

Dabei spielt die Volumenvergrößerung bei der Martensitbildung eine maßgebliche Rolle, ebenso wie ungleichmäßige Schwindungsbeanspruchung. Härterisse können als Ursache von zu hohen Härtespannungen angesehen werden.

Weiterführende Stichworte:
Martensitpunkt
ZTU-Schaubild


Zurück zur Übersicht