Härtung

1. Verfestigung von Form- und Kernformstoffen durch chemische oder hydraulische Reaktionen in kalter, warmer oder auch heißer Umgebung. Die dazu üblichen Binder basieren auf organischer oder anorganischer Basis.

2. Auch die Härtesteigerung durch Abschreckhärten oder Einsatzhärten von Eisenwerkstoffen oder durch Ausscheidungshärten (Aushärten) von Eisen- und NE-Metall-Legierungen wird als Härtung bezeichnet.

Weiterführende Stichworte dazu:
Aushärtung
Härteprüfung
Wärmebehandlung von aushärtbaren Aluminium-Legierungen

Zurück zur Übersicht