HC-Koks

Spezialkoks (High Carbon Coke) zur Verwendung im Kupolofen mit hohem Kohlenstoffgehalt, der nach einem besonderen Verfahren aus einem Gemisch von Petrolkoks, Fettkohle und Anthrazit hergestellt wird.

HC-Koks zeichnet sich gegenüber normalen Gießereikoks durch niedrigeren Aschegehalt (etwa 3 bis 4 %), geringeres Porenvolumen (Porosität liegt bei 30 % gegenüber 50 % bei normalem Gießereikoks) und höhere Dichte aus.

Der Kokssatz kann durch den hohen Kohlenstoffgehalt im HC-Koks deutlich reduziert werden, wenn eine mögliche Temperatursteigerung des Eisens nicht notwendig ist. Dadurch ist ebenfalls auch eine verminderter Schwefelaufnahme des flüssigen Eisens verbunden.

Weiterführende Stichworte:
Füllkoks
Koks
Pechkoks
Satzkoks
Schmelzkoks
Zwischenkoks

Zurück zur Übersicht