Kaolinit

Zweischichtmineral (Tonmineral), dessen Schichtpaket aus der Kombination einer Oktaeder- mit einer Tetraederschicht besteht. Diese Schichten sind über Brückensauerstoffatome fest miteinander verbunden.

Kaolinit ist das technisch bedeutendste Zweischichtmineral dessen theoretische Zusammensetzung mit 39,49 % SiO2, 46,55 % Al2O3 und 13,96 % H2O angegeben wird. Der mittlere Durchmesser der Teilchen beträgt 0,3 bis 4,0 µm und die Teilchendicke 0,05 bis 2,0 µm. Aufgrund der geringen Bindefähigkeit (geringes Quellvermögen, siehe Quellung) der Zweischichtminerale werden sie in der Gießerei vorwiegend als feuerfeste Tone verwendet.

Kaolinit wird aber auch als Zusatzstoff bei anorganischen Bindersystemen verwendet.

Weiterführende Stichworte:
Dreischichtmineral
Smektite
Montmorillonit
Feuerfeste Werkstoffe

Zurück zur Übersicht