Luftmengensensor



Kavitätssensor für den Einsatz im Druckgießverfahren (Bild 1), welcher in die zur Druckgießform führenden Vakuumleitung verbaut wird und die Luftmenge (Luftabsaugmenge, Luftabzugsmenge) während der Evakuierung aufzeichnet.

Eine Verbesserung der Qualität von Gussteilen kann vielfach durch das Evakuieren der Gießform erreicht werden (siehe Vakuumunterstütztes Druckgießen, Mehrstufen-Vakuumverfahren).

Allerdings ist die verbleibende Systemzeit zum Evakuieren der Druckgießform bei den meisten Formen zu kurz, was dazu führt, dass sehr große Abzugsleistungen installiert werden müssen. Daraus resultiert, dass die Spaltöffnung des Abzugsventils (über ein Waschbrett oder ein Kolbenventil) meist zu gering dimensioniert ist und damit limitierend wirkt. Es tritt ein Blockierungseffekt ein, welcher bei bestimmten Druckverhältnissen an der engsten Stelle einer Leitung auftritt: in der Regel ist dies in den meisten Fällen das Entlüftungsventil. In seinem Querschnitt können die Gase durch die adiabatische Expansion Schallgeschwindigkeit erreichen. Diese Blockade verhindert damit den weiteren Gasabzug dadurch entsteht fälschlicherweise ein Unterdruck.

Wird nun der gemessene Unterdruck als ein herrschender Unterdruck in der Form interpretiert, so wird die Produktion aufgrund der Fehlinterpretation unter falschen Bedingungen ausgeführt. Wird durch das vermeintliche Erreichen des Vakuum die zweite Phase (Formfüllphase) freigegeben, ist die Form noch nicht vollständig entlüftet und dadurch ist die Qualität der Vakuumgussteile sehr fraglich. Deshalb ist es sinnvoll die Abzugsmenge (evakuierte Luftmenge) mit einem Luftmengensensor LMS aus einer Form zu messen und nicht nur allein den entstandenen Unterdruck. Die Einbauposition eines LMS-Sensors ist in Bild 2 dargestellt.

Eine unrichtige Unterdruckmessung in einer Druckgießform kann durch eine Luftmengenmessung mit dem LMS-Sensor verhindert werden. Die grafisch dargestellten Messergebnisse erlauben die korrekte Interpretation und geben den Verlauf der Evakuierung der Form wieder (Bild 3). Zusätzlich können mit dem Sensor die Leckluftanteile, die in einer Form entstehen, ermittelt werden.

Weiterführende Stichworte:
Vakuumsensor
Multi-Airpipe-Sensor-System
Form-Füll-Control-Sensor
Forminnendruck-Sensor
Metallfront-Kontaktsensor
Metallfront-Temperatursensor
Luftfeuchtesensor
Restgassensor
Vakuumunterstütztes Druckgießen
Vakuum
Vakuummetallurgie

Zurück zur Übersicht