Massel

In Masselformen (Sandformen oder Kokillen) gegossenes Gießwerkstoffe zum wieder verwenden durch Einschmelzen.

Entsprechend dem jeweiligen Werkstoff unterscheidet man verschiedene Masselformen, z. B. trapezförmige Querschnitte, gekerbt (z. B. Zweiteiler, Dreiteiler) oder ungekerbt (z. B. Umschmelzblock) mit Gewicht zwischen 5 und 20 kg, teilweise auch bis etwa 30 kg.

Außerdem sind flache, plattenförmige Formate und Stranggussmasseln am Markt zu haben.

Weiterführende Stichworte:
Magnesium-Masselvorwärmeinrichtung
Masselbrecher
Masselgießband

Zurück zur Übersicht