Neodym

Silbrigweiß glänzendes Metall, gehört zu den und Metallen der Seltenen Erden. Es ist an der Luft etwas korrosionsbeständiger als Cer, bildet aber leicht eine rosaviolette Oxidschicht aus, welche an der Luft abblättern kann.

SymbolNd
Ordnungszahl60
Atomgewicht144,24
spezifisches Gewicht bei 20° C7,003 g/cm3
Schmelzpunkt1024° C
Siedepunkt3100° C
Schmelzwärme7,1 kJ/mol
spezifische Wärmekapazität bei 20° C190 kJ/(kg · K)
Wärmeleitfähigkeit17 J/(m · K)


Das Metall wird u. a. in Eisen-Bor-Neodym-Legierungen für Dauermagnete verwendet, die nach einem Sonderverfahren mit sehr rascher Abkühlung beim Gießen hergestellt werden. Neodym ist zusammen mit Cer, Lanthan und Praseodym auch als Legierungselement in den Magnesiumlegierungen vom Typ AE enthalten (z. B . AE42, AE44).

Zurück zur Übersicht