Spänebrikett

Durch Verpressen (kalt oder warm) von Metallspänen erzeugter Pressling zum Einsatz in Schmelzwerken oder direkt im Schmelzofen der Gießerei.

Die Brikettierung dient in erster Linie der Volumenreduzierung. Das gepresste Leichtmetall braucht erheblich weniger Platz. Ein anderer Vorteil entsteht bei der Nassbearbeitung von Aluminium. Neben der Volumenreduzierung kann der Anwender auch das im Spanvolumen gebundene Kühlschmiermittel zurückgewinnen. Nasse Aluspäne können  bis zu 25 Gewichtsprozente Kühlschmierstoff enthalten. So sind beispielsweise in einer Spanmasse von 100 Tonnen Aluminium bei einem Flüssigkeitsanteil von 15 % rund 15.000 Liter Kühlschmiermittel enthalten. Auch Graugussspäne sind brikettierbar. Diese Presslinge erreichen eine Dichte  von 5,6 bis 6,5 g/cm3 und können im Kupolofen eingeschmolzen werden. Die Bilder 1 und 2 zeigen eine derartige Brikettierpresse und ein Beispiel von Al-Presslingen.

Zurück zur Übersicht