Streustrahlung

Strahlungsanteile, die nach einer Wechselwirkung mit Materie ihre Richtung und im Allgemeinen auch ihre Energie verringern (Compton-Effekt, Compton-Streuung).

Streustrahlung tritt im Zusammenhang mit allen Röntgenaufnahmeverfahren auf. Der Anteil an gestreuter Strahlung ist abhängig von der verwendeten Strahlungsenergie (höhere Energie – mehr Streustrahlung) sowie der bestrahlten Materie (höhere Atomordnungszahl – weniger Streustrahlung).

 

Zurück zur Übersicht