Tiefätzung

Starke Ätzung eines Metallschliffes (z. B. 10 Minuten mit 10 %-iger alkoholischer HCl).

Dadurch treten die gewünschten Gefügebestandteile plastisch hervor und können so mit dem Rasterelektronenmikroskop genau identifiziert werden. So kann beispielsweise durch Tiefenätzung ein teilweiser Einblick in die räumliche Gestalt des Grafits vermittelt werden und der einheitliche Aufbau der verschiedenen Kohlenstoffformen (siehe Grafitform) aus hexagonalen Grafitplättchen demonstriert werden. Die Bilder 1 bis 4 zeigen dies.

Weiterführende Stichworte:
Ätzmittel
Baumann-Abdruck

Zurück zur Übersicht