Versatz

Gussfehler, welcher bei allen Gussstücken, unabhängig vom Formverfahren und Gießverfahren sowie vom Werkstoff auftreten kann.

Hierbei kann der Fehler sowohl in der Form als auch im Kern oder im Zusammenspiel zwischen Form und Kern auftreten, Teilungsebenen sind besonders gefährdet.

Grundsätzlich kann zwischen Gussversatz, Kernversatz und Versatz von Gusskontur zu Kernkontur unterschieden werden.

Beim Gussversatz weist das Gussstück in der Teilungsebene des Modells beidseitige, maßlich gleiche Versetzungen auf (Bilder 1 und 2). Die beiden Gussstückhälften, gebildet durch Ober- und Unterteil, sind jedoch konturengetreu und maßgenau. Ähnliches gilt für den Kernversatz. Hier weist der Kern in der Teilungsebene Versetzungen auf.

Beim Versatz von Gusskontur zu Kernkontur haben die Hohlräume im Gussstück, die durch den Kern gebildet werden, die richtigen Abmessungen. Die Kernkonturen jedoch zeigen eine Lageabweichung zum Gussteil, die nicht maß- bzw. zeichnungskonform ist (Bilder 3 und 4).

Ursachen für den Gussversatz sind oft verzogene Formkästen, nicht stimmende Stichmaße der Formkästen, verschlissene Zentrier- oder Zulegestifte, versetzt montierte Modellhälften bei Plattenmontage (gleichmäßiger Versatz bei Serienfertigung) oder verschlissene Führungsbuchsen in den Formkästen.

Für Kernversatz können Verschleiß des Kernkastens, Verzug des Kernkastens, beschädigte Teilungsflächen oder möglicherweise zu dick aufgetragene Schlichten verantwortlich sein. Auch wenn sich der Kernkasten während des Schießens in der Teilung öffnet, kann es zu Kernversatz kommen.

Für Versatz von Guss- zu Kernkontur können folgende Ursachen zutreffen: Kernmarke des Modells ist zu groß, der Kern hat Spiel beim Einlegen, die Kernmarke reicht nicht aus, um den Kern auf Grund eines Kippmomentes in seiner Lage zu fixieren (Kern kann nach unten kippen oder aufschwimmen), Zentrierbüchsen oder Dübel im Kernkasten sind verschlissen, geklebte Kerne sind zueinander versetzt, Verwendung falscher Kleber, die sich während des Gießens lösen.

Weiterführende Stichworte:
Kernmontage
Kernmontagelehre
Kernlagerspiel
Kernmarkenspiel

Zurück zur Übersicht