wasserfreier Formsand

Ohne Wasser hergestellte Formsandmischung, welche Anstelle von Wasser Öl (ca. 2 %) und als Binder einen modifizierten, öl-quellfähigen Bentonit (ca. 5 %) zur Erzielung der erforderlichen Plastizität enthält.

Der Binder ist Natriumbentonit, der mit organischen Salzen behandelt und dadurch ölquellfähig geworden ist. Die fertig beziehbare Mischung ist begrenzt lagerfähig und muss vor der Benutzung gut durchgeknetet werden. Häufig wird rotes Eisenoxid beigemischt und ein relativ feinkörniger Quarzsand gewählt, um sehr glatte Gussoberflächen zu erzielen. Bei der Wiederaufbereitung hängen die zur Auffrischung erforderlichen Zusätze von der Tiefe der hitzebeanspruchten Sandschicht in der abgegossenen Form ab und somit von der Gießtemperatur, der Gussstückwanddicke und der Verweilzeit zwischen Gießen und Ausleeren der Form.

Ein führender Lieferant von wasserfreien Formsand, mit dem Handelsnamen "O.B.B.-Sand" ist die Kleine-Brockhoff und Oelschläger GmbH, Bottropp Kirchhellen.

Zurück zur Übersicht