Wendelbrecher

Schwingbrecher, welcher durch schraubenförmige Schwingbewegungen beim Ausleerprozess die Formkästen entleert Bild 1: Wendelbrecher (KLEIN Anlagenbau AG, Niederfischbach) Der Wendelbrecher wird über eine vorgeschaltete Aufgaberinne oder ein separates Ausschlagrost beschickt.

Für kleinere bis mittlere Formkastengrößen kann ein Auspackrost aufgeschraubt werden. Zwei miteinander gekoppelte Vibrationsmotore versetzen den Wendelbrecher in eine dreidimensionale Schraubbewegung. Diese Bewegung bewirkt eine intensive Scheuerreibung in dem Sand - Knollengemisch, die wiederum eine schnelle, aber für das Sandkorn schonende Zerkleinerung der Knollen herbeiführt Bild 2: Aufbau und Funktionsprinzip eines Wendelbrechers (KLEIN Anlagenbau AG, Niederfischbach)

Durch einen Bodenrost gelangt der Sand aus dem Brechraum in die außenliegende Transportwendel. In diese Wendel ist eine Feinsiebstrecke eingebaut, die Sand und Überkorn trennt. Eine Auslaufschurre übergibt den Sand zur Weiterverarbeitung an ein Nachfolgeaggregat. Das Überkorn kann wahlweise in einen Schuttkübel ausgetragen oder zur weiteren Zerkleinerung in den Brechraum zurückgegeben werden. Größere Metall- und Fremdteile verbleiben im Brechraum und werden in eingespielten Zeiträumen durch eine manuell zu öffnende Klappe über eine Schurre automatisch ausgetragen.

Zurück zur Übersicht