Zwischenkoks

Zusätzlicher Koks, der beim Betrieb eines Kupolofens zum normalen Satzkoks zugesetzt wird, um die Füllkokssäule wieder auf normale Höhe zu bringen. Das geschieht vor allem bei kurzzeitigen Betriebspausen oder um die Eisentemperatur in Verbindung mit der Änderung der Windmenge zu erhöhen.

Weiterführende Stichworte:
Kupolofen-Netzdiagramm

Zurück zur Übersicht