Zwischenstufenumwandeln

Abkühlen von Gusseisen oder Stahl vorzugsweise im Salzbad von der Härtetemperatur auf Temperaturen, die zwischen der der Perlitbildung und der der Martensitbildung liegt.

Dabei wird der Werkstoff im entsprechenden Medium isotherm bis zur Beendigung der Umwandlung in der so genannten Zwischenstufe (s. Bainit) gehalten und anschließend auf Raumtemperatur abgekühlt.

Weiterführende Stichworte:
Bainitisches Gusseisen
Perlitnase
Perlitpunkt
Martensitpunkt
ZTU-Schaubild
Zwischenstufenvergüten

Zurück zur Übersicht