Fraunhofer IFAM

Fraunhofer IFAM

Wiener Straße 12
28359 Bremen
Deutschland
E-Mail: franz-josef.woestmann(at)ifam.fraunhofer.de
Website: https://www.ifam.fraunhofer.de
Telefon: +49 421 2246-0
Fax: +49 421 2246-300

Maßgeschneiderte Werkstofflösungen mit optimierten Fertigungsverfahren und Prozessen

Der Institutsbereich Formgebung und Funktionswerkstoffe konzentriert sich an den Standorten Bremen, Dresden und Oldenburg auf maßgeschneiderte Werkstofflösungen mit optimierten Fertigungsverfahren und Prozessen.

Das Spektrum der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten reicht vom Werkstoff über Formgebung bis hin zur Funktionalisierung von Bauteilen und Systemen. Daraus resultieren kundenspezifische Lösungen, die vor allem aus der Automobilindustrie, der Medizintechnik, der Luft- und Raumfahrt, der Umwelt- und Energietechnik, dem Maschinen- und Anlagenbau und der Elektronikindustrie nachgefragt werden.


Gießtechnologie - Von der Idee zum Produkt

Mit der Kernkompetenz Gießereitechnologie begleitet das Fraunhofer IFAM industrielle Kunden bei der gießtechnischen Umsetzung einer Idee vom ersten Prototyp bis zum anwendbaren Produkt. Ob technische Machbarkeitsstudie, Beratung, Wirtschaftlichkeitsbetrachtung oder Fehler- und Prozessanalysen – als Forschungs- und Entwicklungspartner für angewandte Industrieforschung liefern wir die entsprechende Dienstleistung. Passend zu der jeweiligen Fragestellung stehen unterschiedliche Gießverfahren und Werkstoffe zur Verfügung. Die langjährige Erfahrung und die am Fraunhofer IFAM aufgebaute Prozess- und Anlagentechnik für Druck- und Niederdruckguss, Lost Foam, Fein- und Sandguss sowie die numerische Simulation als auch eine umfassende Analytik und Werkstoffprüfung sind wichtige Elemente dieser Kernkompetenz.

© Fraunhofer IFAM
Halter für Steuergerät aus Aluminim-Druckguss

Über die klassisch gießtechnischen Fragestellungen hinaus unterstützen wir unsere Kunden auch in technologieübergreifenden fertigungs- und werkstofftechnischen Fragestellungen. Hierzu arbeiten Projekteams aus unterschiedlichen Bereichen wie den Faserverbund- und Composite-Materialien, der Pulvertechnologie sowie der Kleb- und Oberflächentechnik des Instituts zusammen, um Fragestellungen zu Korrosion, Oberflächenbehandlung, Lacktechnik oder zur klebtechnischen Fertigung wissenschaftlich und anwendungsorientiert zu beantworten. Auf diese Weise können vollkommen neuartige Kombinationen von Technologien und Werkstoffanwendungen möglich werden.

Website


Numerische Simulation– Abbildung komplexer Systeme und Prozesse

© Fraunhofer IFAM
Gießsimulation: Temperaturverteilung nach der Formfüllung
 

Innovative Ansätze in der Gießereitechnologie wie der Verbundguss oder die Herstellung von Hybridstukturen und -materialien in einem Guss steigern Funktionalität, Effizienz und Leichtbaugüte neuer Produkte. Diese Potenziale erfordern von Beginn an die gemeinsame Betrachtung der Aspekte Material, Prozess und Eigenschaften.

Die Abteilung Gießereitechnologie und Leichtbau bietet Kunden eine breit gefächerte Unterstützung in der Bauteil- und Prozesssimulation und -optimierung. Die Palette der verfügbaren und teils im Haus entwickelten Werkzeuge deckt Produkt- und Prozessentwicklung ab und unterstützt die Analyse neuartiger Materialien und Strukturen. Frühzeitig in der Produktentwicklung eingesetzt, senken belastbare Simulationen die hohen Kosten experimenteller Untersuchungen. Der Simulationsbereich berücksichtigt dies, indem er über reine Bauteilsimulation hinaus Verknüpfungen zwischen Prozessparametern und Bauteileigenschaften etabliert und in ganzheitliche Bewertungen des Produktes überführt.

Die Kompetenzen liegen in der Gießsimulation, der belastungsgerechten Auslegung von Multimaterial-Strukturen und der Ableitung von Defekteinflüssen auf das Bauteilverhalten, letzteres auch über stochastische Ansätze. Von Bedeutung für Verbundguss- und Hybridbauteile ist die Analyse von Eigenspannungen und Interface-Eigenschaften. Alle Ansätze werden zunehmend in Industrie 4.0-Konzepte integriert.

Website


Beratung und Machbarkeitsstudien

Durch die Kompetenzvielfalt der Mitarbeiter am Fraunhofer IFAM stehen prozessübergreifende Projektteams dem Kunden beratend zur Seite. Von der gussgerechten Konzeption und einer Bauteilauslegung über die Bewertung und Auswahl von geeigneten Gießverfahren und Materialien bis zur Erprobung von Vorserienprozessen beraten wir unsere Kunden.

Fehler- und Prozessanalysen

Fehlerhafte Gussteile oder Prozessstörungen können vielfältige Ursachen haben und aus komplexen Wirkzusammenhängen entstehen. Unsere Experten verfügen über langjährige Erfahrung mit verschiedenen Gießverfahren und Materialien, ihren Besonderheiten und daraus resultierenden Anforderungen. Gemeinsam mit dem Kunden bewerten und analysieren wir Problemstellungen, erforschen Ursachen und erarbeiten fachgerechte Lösungsmaßnahmen.

© Fraunhofer IFAM
Die Gießereihalle am Fraunhofer IFAM

Workshops und Personalqualifizierung

Die Anwendung neuer Technologien und Materialien zur Umsetzung neuer Produkte sowie ihre Übertragung auf bestehende Prozesse einer Serienfertigung setzen sich nur dann erfolgreich durch, wenn auch die Mitarbeiter entsprechend qualifiziert sind. Mit der Personalqualifizierung findet ein wichtiger Technologietransfer statt, bei dem neueste wissenschaftliche Erkenntnisse und Methoden ihren Weg in die industrielle Anwendung finden und Nachwuchs qualifiziert wird.

Seminare zu unseren Forschungsthemen und gießtechnischen Grundlagen sind ebenso möglich wie kundenspezifische und individuell auf Ihre Wünsche oder Projektanforderungen zugeschnittene Workshops. Das vermittelte Wissen kann durch praktische Vorführungen im Gießerei Technikum vertieft werden, die Anwendung neuer Materialien und Technologien erprobt sowie der sichere Umgang mit den jeweiligen Gießverfahren geschult werden.

Website