Digitaler Filter

Mathematische Operation, die auf Bilder (in der Bildanalyse) oder Datensätze
(s. Computertomographie) angewendet wird, um gewisse Eigenschaften hervorzuheben.

Darunter fallen Gaußfilter oder Medianfilter zur Glättung aber auch Sobel- oder Laplacefilter zur Hervorhebung von Kanten. Dabei ist wichtig zu beachten, dass bei der Hervorhebung einer Eigenschaft auch andere Eigenschaften des Bildes verschlechtert werden können.

Weiterführende Stichworte:
Kontrastspreizung
2D-Computertomographie
3D-Computertomographie

  • Bild 1: Prinzip des digitalen Filters,Quelle: YXLON International GmbH, Hamburg
  • Bild 2: Beispiel eines digitalen Filters, Quelle: YXLON International GmbH, Hamburg
Zurück zur Übersicht