Troostit

Die Umwandlungsgefüge der Perlitstufe (siehe Perlitnase) entsprechen dem .

Steigende Abkühlungsgeschwindigkeiten verändern jedoch die Gefügeanteile und die Perlitausbildung hinsichtlich der Lamellenabstände. Sehr feinstreifige Gefüge der unteren Perlitstufe werden als Sorbit und Troostit bezeichnet. Deren Struktur ist im Lichtmikroskop nicht mehr auflösbar.

Einen Sonderfall stellt der entartete Perlit mit einer kugelig oder geballt geformten Zementit-Phase dar. Er entsteht bei sehr niedrigen Abkühlungsgeschwindigkeiten oder durch Pendelglühung um den A1-Punkt, d. h. unter stark gleichgewichtsnahen Bedingungen.

Ein für untereutektoide Stahlgusslegierungen typisches Umwandlungsgefüge ist durch die Widmannstätten-Struktur gekennzeichnet. Es zeichnet sich durch nadel- und plattenförmige Ferritausscheidungen aus, die bei bestimmten Abkühlungsgeschwindigkeiten vor allem bei Abkühlung von hohen Austenitisierungstemperaturen entstehen.

Weiterführende Stichworte:
Metallische Grundmasse von Gusseisen

Zurück zur Übersicht