apromace

Qualitätssicherung durch den Einsatz des Thermo Analyse Paket apromaceTA

Die thermische Analyse liefert Informationen über das metallurgische Verhalten von Metallschmelzen. Als Verfahren zur Bestimmung der charakteristischen Punkte (POI) bei den Phasenumwandlungen aus der Abkühlungskurve oder Erhitzungskurven einer Schmelze dient die Thermische Analyse als Steuerungselement der Prozesskontrolle in Gießereien.

 

Quelle: apromace

Mit dem Thermo Analyse Paket apromaceTA werden während der Produktion qualitätsrelevante Parameter erfasst und ausgewertet, so dass die Möglichkeit besteht, zeitnah Einfluss auf den metallurgischen Zustand von Flüssigmetallen zu nehmen, in dem Abweichungen diagnostiziert und durch Steuerung des Anteils der Schmelzkomponenten korrigiert werden.

Das Thermoanalysepaket apromaceTA besteht aus einem Probetiegel, der mit einer definierten Menge flüssigen Metalls gefüllt wird, der passenden Messhardware sowie der Auswertesoftware apromaceTA.
Mit der Kontrolle und Überwachung des Zustands der Schmelze, bzw. deren Verlauf der Erstarrung ist das Thermo Analyse Paket apromaceTA ein qualitätsbestimmender Bestandteil des metallurgischen Regelkreises.

Quelle: apromace