Fraunhofer ILT

Additive Manufacturing - Den 3D-Prozess im Visier

Das Extreme Hochgeschwindigkeits-Laserauftragschweißen EHLA wird zum additiven Fertigungsprozess weiterentwickelt.

 

Quelle: Fraunhofer ILT, Volker Lannert

Ursprünglich als Alternative zu Beschichtungsverfahren wie dem Hartverchromen oder dem thermischen Spritzen erfunden, entwickelt das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT nun gemeinsam mit Industriepartnern das Extreme Hochgeschwindigkeits-Laserauftragschweißen EHLA zum schnellen und wirtschaftlichen Additive Manufacturing weiter. Das Ziel ist es die bisherigen Grenzen im Druckverfahren (3D) zu sprengen – extreme Aufbauraten mit neuer Anlagentechnik und einer Spezialdüse inklusive eines neuartigen Messsystems.

Autor: Nikolaus Fecht

Quelle und mehr Informationen: Fraunhofer ILT