Godfrey & Wing

Amerikanische Motorrad-Ikone kauft CFi-Anlage von Godfrey & Wing

Quelle: Godfrey & Wing

Godfrey & Wing hat von einem bekannten amerikanischen Motorrad- und Lifestyle-Unternehmen den Auftrag erhalten, ein Continuous Flow-Imprägniersystem (CFi) zu liefern. Die CFi ist ein voll-automatisiertes Single-Piece-Flow-Imprägniersystem, dass das patentierte Dry Vacuum & Pressure (DVP) -Imprägnierverfahren von Godfrey & Wing beinhaltet. Ab 2020 werden die Druckguss-Kurbelgehäuse im Werk Wisconsin mit dem CFi-System imprägniert.

Das CFi-System umfasst die fortschrittlichste verfügbare Imprägnier-technologie mit der Fähigkeit bis zu 40 Zyklen pro Stunde zu verarbeiten. Die Systemautomatisierung mittels Roboter ermöglicht absolut reproduzierbare Prozesse und Resultate ohne direktes Personal und bei minimalem Wartungsaufwand. Aufgrund der geringen Stellfläche und des modularen Aufbaus des Systems kann der OEM die Vakuumimprägnierung direkt in die Produktion integrieren. Diese Integration ermöglicht eine Einzelteilfertigung während des gesamten Herstellungsprozesses.

Das DVP-Verfahren wird dem Unternehmen helfen, die Produktion von druckdichten Gussteilen zu maximieren. Durch den aktiven Überdruck wird das Imprägniermittel tief in die Mikroporositäten des Bauteils gedrückt und garantiert so perfekte Abdichtergebnisse. Die CFi erzielt FTT-Abdichtraten von über 99% nach dem ersten Imprägnierdurchgang.

Prinzip Vakuumimprägnierung
Quelle: Godfrey & Wing

Der Vertrag umfasst auch den technischen Support von Godfrey & Wing und eine kontinuierliche Lieferung des rückgewinnbaren Dichtungsmittels 95-1000AA. Die Verwendung von rückgewinnbarem Dichtmittel verbessert die Abdichtraten, erhält die Reinheit des Imprägnierungsprozesses und beseitigt das Risiko einer Kontamination des Imprägniermittels. Das Imprägniermittel ist vom US-Verteidigungsministerium zertifiziert und von OEMs weltweit spezifiziert.

Quelle: Godfrey & Wing