Sol-Gel-Umwandlung

Aushärtung von Silikatbinderlösungen unter Abspaltung von Wasser durch Kondensationsreaktionen.

Dabei wird die Lösung unter Abspaltung von Wasser (s. Dehydration) und Bildung von Makromolekülen mit hohem Vernetzungsgrad in feste, unlösliche Verbindungen überführt. Dies ist abhängig von Viskosität, Dichte sowie dem Fremdionengehalt der Lösung.

Zu den typischen Sol-Gel-Umwandlungen gehört der Härtungsvorgang beim Wasserglas-CO2-Verfahren.

Weiterführende Stichworte:
Anorganische Bindersysteme
Organische Bindersysteme
Wasserglas

Zurück zur Übersicht