Formwandbewegung

Während des gesamten Gieß- und Erstarrungsprozesses entstehen Formwandbewegungen in Sandformen, die zu Änderungen der Formraumabmessungen führen können.

Ursachen sind die jeweilige Ausdehnung bzw. Modifikationswechsel des Formgrundstoffes, der metallostatische Druck des flüssigen Gießwerkstoffes, Gasausscheidungen und Grafitexpansionen bei Gusseisen.

Entgegen wirken der Formwiderstand und der atmosphärische Druck. Formstoffzusätze, die Druckspannungen in der äußeren Formwand erhöhen, eine zu starke Verdichtung, zu hohe Binderzusätze und zu hohe Gießtemperaturen fördern die Formwandbewegung. Sobald die Erstarrung beendet ist und der Werkstoff infolge Kontraktion oder Expansion Eigenbewegungen vollzieht, besteht kein Einfluss der Formwandbewegung auf die Maßhaltigkeit mehr.

Weiterführende Stichworte:

Formwand

Zurück zur Übersicht