Knötchengrafit

Grafitform, welche kompaktes flockenartiges und teilweise zerklüftetes Aussehen hat. Knötchengrafit oder auch Krabbengrafit ist in der Regel die Temperkohle beim geglühten Temperguss (Bild 1).

Entarteter Kugelgrafit beim GJS wird ebenfalls Knötchen- oder Knotengrafit genannt; Ursachen sind hier Störelemente im Eisen, unzureichende Impfung oder zu geringen Magnesiumgehalt, die zu Grafitentartung führen können.

  • Bild 1: Tempergussgefüge mit Knötchengrafit und eingelagerten Mangansulfiden, 100:1, geätzt
Zurück zur Übersicht