Linearbeschleuniger

Vorrichtung zum Beschleunigen von Teilchen. Im Zusammenhang mit der Gussteilprüfung werden Linearbeschleuniger zur Erzeugung von Röntgenstrahlungen mit Grenzenergien von üblicherweise
> 1 MeV (Megaelektronenvolt) eingesetzt.

Elektronen werden zwischen linear angeordneten, mit Wechselspannung beaufschlagten Driftelementen beschleunigt, um dann an einem Target die Energie analog zur Röntgenröhre als Röntgenstrahlung abzugeben.

Weiterführende Stichworte:
Energiedispersive Röntgenspektrometrie
Wellenlängendispersive Röntgenspektrometrie
Computertomographie
2D-Computertomographie
3D-Computertomographie

Zurück zur Übersicht