Sandausdehnungsfehler

Sie gehören in die Gruppe der formstoffbedingten Gussfehler (siehe Formsandbedingte Gussfehler), welche durch thermische Ausdehnung des Formgrundstoff (siehe Sandausdehnung) unter dem Einfluss der Gießhitze entstehen können.

Speziell beim Quarzsand entsteht infolge der Umwandlung des α-Quarzes in den β- Quarz (siehe Quarz) eine deutliche Volumenausdehnung und damit verbunden starke Druckspannungen welche zu Sandausdehnungsfehlern wie Schülpe und Rattenschwanz führen können.

Im Bild 1 ist das Ausdehnungsverhalten verschiedener Formgrundstoffe dargestellt.

Zurück zur Übersicht