Laplanche-Diagramm

Dieses Diagramm (Bild 1) stellt das Gusseisengefüge (s. Gefügeausbildung von Gusseisen) ähnlich wie das Maurer-Diagramm in Abhängigkeit vom Kohlenstoff- und Siliziumgehalt der Legierung dar.

Der Verlauf der Grenzlinien ist durch einen Faktor festgelegt, der die Grafitisierungsneigung (s. Grafitisierung) erfasst und dessen Abhängigkeit vom Kohlenstoff- und Siliziumgehalt mathematisch formuliert werden kann (Glg. 1):

Glg. 1:
K = frac{4 cdot Si}{3} (1 - frac{5}{3 cdot C + Si})

Die einzelnen Grenzlinien der Gefügefelder entsprechen unterschiedlichen Faktorenwerten.

Die Tabelle 1 zeigt wie die Faktoren durch unterschiedliche Abkühlungsbedingungen verändert werden.

  • Tabelle 1: K-Werte für die Grenzlinien der Gefügefelder im Laplanche-Diagramm
  • Bild 1: Laplanche-Diagramm
Zurück zur Übersicht