Roboterentgratung

Roboterentgratung (Bild 1, Fill GmbH) kommt zur Entfernung von Trenngraten bei Gussteilen mit kleineren Losgrößen zum Einsatz.

Je nach Anwendungsfall sind zwei Varianten möglich:

Variante 1

Auf einem Industrieroboter wird eine Bearbeitungsspindel montiert. Das Bauteil wird fixiert und das Werkzeug wird vom Roboter am Gussteil entlanggeführt, wobei der unerwünschte Grat entfernt wird.

Variante 2

Auf einem Industrieroboter wird ein Bauteilgreifer montiert, der das Gussteil am Werkzeug vorbeiführt, um den Grat zu entfernen. Im Aktionsradius des Roboters können mehrere, unterschiedliche Werkzeuge betrieben werden. Diese Variante eignet sich besonders für komplexe Gussteile, bei denen unterschiedliche Werkzeuge zum Entgraten benötigt werden. Dadurch kann Zeit für das Umrüsten der Werkzeuge eingespart werden. Optional sind für beide Varianten ein automatischer Werkzeugwechsel und eine kraftsensible Bahnsteuerung lieferbar.

Vorteile:

  • Automatisiertes Entgraten von komplexen Gussteilen
  • Kurze Umrüstzeiten bei Bauteilwechsel
  • Individuelle Lösungen angepasst an den Bearbeitungsfall
  • Hohe Flexibilität durch frei programmierbaren Industrieroboter
  • Einsatz von Standardindustrierobotern
  • Bild 1: Roboterentgratung „robotrim“, Fill GmbH