Gusskühler

Kühltunnel zur Gussstückabkühlung zwischen Ausschlagrost oder Trennrinne und Putzerei. Gusskühler sind besonders robust aufgebaute spezielle Schwingförderrinnen bei denen es sich um massenkompensierte Resonanzrinnen handelt (Bild 1, Jöst GmbH & Co.KG).

Unterhalb des Troges befinden sich in regelmäßigen Abständen sogenannte aktive Schwingungstilger. Diese kompensieren die innerhalb der Maschine erzeugten dynamischen Kräfte. Der Fördertrog schwingt mit besonders niedriger Frequenz. Die Schwingparameter werden so gewählt, dass das Gussteil beim Fördervorgang nicht springt, sondern sanft und langsam vorwärts gleitet.

Der kanalförmige Aufbau der Resonanzrinne dient der Luftführung. Durch den Strömungskanal wird ein entgegen der Gussteilförderrichtung gerichteter kräftiger Kühlluftstrom geführt, der die Gussteile nach dem Prinzip der Gegenstromkühlung von ca. 600°C auf ca. 80°C herunterkühlt. Der Kühlvorgang kann je nach Anwendungsfall von einer Temperatur geregelten Wasserbedüsung unterstützt werden.

Weiterführende Stichworte:
Kühlstrecke
Fluidbettkühl-Sichter
Sandkühler
Altsandkühlung
Absaugeinrichtung
Entstaubung

Zurück zur Übersicht