Handstampfer

1. Formerwerkzeug zum Auftstampfen und Verdichten des Formstoffes bei rein manueller Arbeitsweise (siehe Stampfen).

Handstampfer gibt es nach Form der Stampfspitze in den Ausführungen als flache oder runde Spitzstampfer und Blattstampfer (Bankstampfer), entweder aus Holz oder Metall oder mit Vollgummi-Stampfköpfen (siehe Bild 1). Für größere Formen werden Druckluftstampfer verwendet.

2. Stampfwerkzeug zum Verdichten feuerfester Stampfmassen für die Auskleidung von Schmelzöfen, insbesondere Tiegelöfen. Dabei wird die feuerfeste Stampfmasse in einen Spalt zwischen der Ofenmauerung und der Stampfschablone eingefüllt und durch Hand- oder Druckluftstampfer verdichtet. Ein Beispiel eines Stampferfußes ist in Bild 2 dargestellt.

Zurück zur Übersicht