Illit

Tonglimmer, gehört in die Gruppe der Dreischichtminerale mit den für die Gießerei bedeutsamen Eigenschaften wie beispielsweise Quellvermögen (siehe Quellung), Thixotropie und Ionenaustauschvermögen. Die Mittelschicht besteht aus (AlO6)-Oktaedern, an den Außenseiten liegt je eine Schicht aus (SiO4)-Tetraedern. Diese Schichten sind nicht starr miteinander verbunden und können durch Wassereinlagerung aufquellen. Beim Erhitzen verliert Illit sein Kristallwasser bei 100 - 200 °C und bei 500 - 600 °C. Das Kristallgitter dehnt sich bei 810 °C ständig aus und wird dann unter Bildung von Spinell zerstört. Neben Illit ist das wichtigste Dreischichtmineral der Montmorillonit.

Durch die Gleichmäßigkeit des kristallographischen Aufbaus der Tonminerale (Tetraeder – Oktaeder) besteht die Möglichkeit, dass sich verschiedene Schichtpakete zu regelmäßig oder unregelmäßig aufgebauten Kristalliten zusammenfügen. Solche Strukturen bezeichnet man als Wechsellagerungsminerale. Häufig anzutreffen ist das Montmorillonit-Illit-mixed-layer-Mineral.

Weiterführende Stichworte:
Aktivbentonit
Bentonit
Kalziumbentonit
Natriumbentonit
Smektite

Zurück zur Übersicht